BondicEVO: Plastik-Schweißgerät auf Kickstarter

17. Juli 2017, 14:25 Uhr
Plastik-Schweißgerät. Bild: Kickstarter/BondicEVO
 
Plastik-Schweißgerät. Bild: Kickstarter/BondicEVO
 
Bei BondicEVO handelt es sich um eine Art Plastik-Schweißgerät, das per Crowdfunding (Kickstarter) finanziert wird. Konkret dreht es sich um einen via UV aushärtenden Kunststoff, der mitsamt der UV-Lichtquelle in einem praktischen Spender untergebracht ist. Nützlich überall, wo es etwas zu fixieren oder reparieren gibt.

Wer bei diesem Produkt an den Zahnarzt denkt, der liegt genau richtig. Angeblich hatte ein deutscher Zahnarzt namens Dr. Tom eines Tages einen Patienten, der ihn um etwas dieses Kunststoffs sowie um das kurzfristige Ausleihen einer Ersatz-UV-Lichtquelle bat. Als der Patient dann zurückkam und mehrere Liter des Kunststoffs haben wollte, staunte der Arzt. Das wäre schließlich genug Material für das gesamte Berufsleben von 10 Zahnärzten gewesen. Und wenn der Patient so begeistert war, vielleicht können andere Leute auch was mit diesem Kunststoff anfangen? Das war die Idee hinter dem Produkt Bondic.

Der Patient hatte das Material zum Fixieren von Bonding-Drähten an einem Chip unter dem Mikroskop eingesetzt. Ab da gab es drei Jahre des Tüftelns an Bondic, das jetzt vielleicht nicht mehr für Zahnärzte geeignet ist, aber dafür für jeden Elektroniker, Techniker, Bastler und Wartungstechniker, der irgendetwas zu kleben oder zu reparieren hat. Nach erfolgter Aushärtung ist der klare Kunststoff nämlich chemisch wie mechanisch stabil und seine Oberfläche hart und trocken. Zur praktischen Anwendung als Plastik-„Schweißgerät“ wurde mit dem BondicEVO ein Spender mit einer Spritze und integrierter UV-LED entwickelt, der die Anwendung Aufbringen und Aushärten des Kunststoffs sehr vereinfacht.
 
Finanziert werden soll die Produktion per Crowdfundig per Kickstarter, wo man auch ein aufschlussreiches Video findet. Schon jetzt sind 185 % des Finanzierungsziels erreicht und die Kampagne läuft noch 34 Tage. BondicEVO soll schon Mitte August geliefert werden. Das preiswerteste Produkt kostet bei Vorabbestellung von 14 kanadische Dollar, also etwa 9,64 €. Leider kommen da noch 18 CAD Versand nach Europa dazu, doch die resultierenden 32 CAD kommen umgerechnet nur auf 22 €, was unter der Zollfreigrenze liegt.
Ich habe mich verlocken lassen ;-)
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel