BLDC-Motor-Controller

28. Dezember 2014, 19:25 Uhr
BLDC-Motor-Controller
BLDC-Motor-Controller

Allegro Microsystems stellt mit dem IC A4963 einen neuen Motor-Controller für dreiphasige Synchronmotoren vor, der ohne Sensoren auskommt. Er benötigt lediglich externe P- und N-Kanal-Power-MOSFETs.

Das IC kann als eigenständiger Controller für Motoren fungieren und auch von einem Mikrocontroller gesteuert werden. Der Motor wird dabei in normaler Block-Kommutierung mit trapezförmigen Signalen betrieben. Die Synchronisierung der Kommutierung wird dabei sensorlos, d.h. ohne eingebaute Hallsensoren ermöglicht, da die Gegen-EMK ausgewertet wird. Der Anlauf ist über ein spezielles Schema ebenfalls sensorlos möglich.
Das ICA4963 funktioniert mit 100...30.000 U/Min über einen weiten Drehzahlbereich. Der Motor kann dabei per PWM spannungsgesteuert sowie strom- und damit drehmomentgesteuert oder aber per Gegenkopplung drehzahlgesteuert betrieben werden. Betriebsarten und Steuerparameter können über ein serielles SPI-Interface übertragen werden. Über einen PWM-Eingang kann ein linearer Steuerwert übergeben werden.
Das IC enthält eingebaute Diagnostik bezüglich Unterspannung, Übertemperatur oder Fehler in den Leistungsbrücken, wodurch die Transistoren in den meisten Fällen vor Schäden durch Kurzschlüsse etc. bewahrt werden. Auftretende Fehler werden über einen simplen Open-Drain-Ausgang signalisiert, den man auch dazu nutzen kann, den PWM-Eingang auf „low“ zu ziehen.
Das IC A4963 wird in einem kleinen aber thermisch günstigen, 20-poligen TSSOP-Gehäuse mit „Thermal Pad“ gefertigt.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel