Bausatz-Tipp: Kleinste Kapazitäten messen mit Pico C

10. Dezember 2013, 14:35 Uhr
Bausatz-Tipp: Kleinste Kapazitäten messen mit Pico C
Bausatz-Tipp: Kleinste Kapazitäten messen mit Pico C

Kleine Kapazitäten unterhalb von 10 pF zeigen sich oft versteckt, sind aber dennoch nicht immer irrelevant. Der erfahrene HF-Entwickler weiß zwar, wo er suchen muss, doch auch wenn man sich mit niedrigen Frequenzen beschäftigt, dürfte klar sein, dass parasitäre Kapazitäten darüber entscheiden können, ob eine Schaltung stabil ist oder wild oszilliert.

 

Leider werden auch bessere Digitalmultimeter ziemlich unpräzise, wenn es um das Messen solch kleiner Kapazitäten geht. Gewöhnlich liegt der kleinste Messbereich bei 2.000 pF! Mit dem "Pico C" aus dem Elektor Aprilheft klappt das Messen besser, er zeigt die Picofarads sogar mit Nachkommastelle an!

 

Damit der Nachbau noch leichter fällt, kann man im Elektor Webshop einen Bausatz bestellen. Wer sich rasch entscheidet, ist im Vorteil:

Die ersten 100 Pico-C-Käufer erhalten einen Referenzkondensator (1.000 pF/1%) gratis dazu!

 

Pico C Artikel in Elektor:
www.elektor.de/100823

 

Pico C Bausatz:
www.elektor.de/products/...

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel