Bausatz: Digitaler Funktionsgenerator

25. April 2016, 12:27 Uhr
Dieser praktische und preiswerte digitale Funktionsgenerator liefert Signale mit 0 bis 200.000 Hz in unterschiedlichen Wellenformen: Sinus, Rechteck, Dreieck, Sägezahn und Treppe (beide ansteigend und fallend) sowie selbst erstellte arbiträre Kurvenformen. Das Ganze ist einfach via USB programmierbar.

Für Sweeps mit der jeweils ausgewählten Kurvenform können Star- und Stoppfrequenz sowie Sweep-Frequenz unabhängig eingestellt werden. Bei Rechtecksignalen kann das Tastverhältnis von 1 bis 100% eingestellt werden.
Der Funktionsgenerator kann auch Signale für den Test und die Ansteuerung von Servos in Millisekunden-Auflösung bei programmierbarer Pulsbreite, Amplitude und Frequenz bereitstellen.
Die Einstellungen von Frequenz (oder Periodendauer), Amplitude und Offset erfolgen direkt numerisch. Alle drei Parameter können auch mit Drehencoder schrittweise eingestellt werden.
 


Diese Eigenschaften und sein Preis von unter 50 € (für Elektor-Mitglieder) machen den Funktionsgenerator zur idealen Ergänzung des Messgeräteparks für das Heimlabor von Elektronikern und Studenten.

 
Hinweis: Dieser Bausatz des Funktionsgenerators FG085 kommt mit teilbestückter Platine (SMDs und MCU sind schon aufgelötet), gebohrter und beschrifteter Frontplatte sowie Rückseite. Es müssen nur noch die bedrahteten Bauteile bestückt und montiert werden. Lötkenntnisse sind also durchaus erforderlich.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel