Arduino-Akkulader von 14-jährigem Jungen

27. März 2015, 09:45 Uhr
Arduino-Akkulader von 14-jährigem Jungen
Arduino-Akkulader von 14-jährigem Jungen

Das am Donnerstag zu Ende geganene Kickstarter-Projekt Qduino Mini des 14 Jahre jungen Erfinders und Geschäfts“mannes“ Quin Etnyre konnte über 45.000 US-Dollar sammeln. Das ist weit mehr als die angepeilten 12.500 US-Dollar für den Akkulader auf Basis eines Arduino-kompatiblen Mikrocontrollers vom Typ ATmega32U4.

Der verwendete Controller steckt zwar auch in Arduino Leonardo, doch kommt hier noch der Akkulader und Spannungsüberwacher mit den ICs MCP73832 von Microchip und MAX17048 von Maxim hinzu. Wie vielleicht nicht sonderlich verblüffend handelt es sich nicht um das erste Kickstarter-Projekt dieses technisch begabten Jungen. Da er „schon“ 14 Jahre alt ist, hatte er ja schon genug Zeit für andere Projekte. Richtig eingestiegen ist er, als er vor zwei Jahren im unglaublichen Alter von 12 Lenzen eine Firma gegründet hat. Er war sogar schon Gast im Weißen Haus.

Mit seiner Firma vertreibt der Nachwuchstechniker fix und fertige Arduino-kompatible Sensoren und Boards, mit Hilfe derer Anfänger in die Lage versetzt werden, direkt in die Welten Elektronik und Mikrocontroller-Programmierung vorzustoßen. Am aktuellen Board arbeitet er schon ein ganzes Jahr. Er kooperiert für dieses Projekt mit SparkFun, wo das Board letztlich hergestellt werden soll. Es bleibt noch spannend, wieviel Geld für dieses Projekt zusammenkommt.

Update: Nach Ablauf des Crowdfundings gerade eben sind insgesamt 45.209 $ zusammen gekommen.
Glückwunsch, Quin!

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel