Apple I: Wer bietet mehr?

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
Apple I: Wer bietet mehr?
Apple I: Wer bietet mehr?

Nachdem das Kölner Auktionshaus Breker schon im vergangenen November bei der Versteigerung eines funktionstüchtigen Apple I von 1976 mit 640.000 USD ein Rekordergebnis erzielte und damit der bisherige Rekord von 374.500 USD für einen Apple I vom Juni 2012 bei einer Auktion von Sotheby's deutlich übertroffen wurde, konnte sich Breker nun sogar selbst übertreffen.

 
Am vergangenen Samstag veranstaltete Breker erneut eine Auktion von so genannten "Firsts", also ersten Computern einer Serie. Neben einer Apple Lisa und einem Altair 8800 konnte wieder auf einen funktionstüchtigen Apple I geboten werden. Vermutlich sind von den damals zu einem Einzelpreis von 666,66 USD verkauften rund 200 Exemplaren nur noch 20 Geräte prinzipiell betriebsbereit. Daher prognostizierte Breker vorsichtig, dass der Apple I erneut mindestens 200.000 Euro einbringen würde. Doch mit 671.400 USD wurde die Erwartung weit übertroffen.

 
Wer unter den Elektor-Lesern also noch über einen Junior-Computer verfügt, sollte vielleicht auch einmal mit der Firma Breker Kontakt aufnehmen...

 

Bild: Breker

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel