Androiden drücken

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
Androiden drücken
Androiden drücken

So ein Touchscreen ist eine feine Sache und wenn er nicht schon erfunden wäre, müsste man das schleunigst nachholen. Trotzalledem ist reales taktiles Feedback in manchen Kontexten einfach viel besser. Manchmal muss es einfach ein richtiger Taster sein. zum Beispiel um die Lampe eines Smartphones einzuschalten. Genau da kommt „PRESSY“ ins Spiel: Damit kann man ein Smartphone unter Android mit einem richtigen Taster nachrüsten.
 
Keine Angst: Sie können die Bohrmaschine im Keller lassen. Es müssen keine Löcher ins Gehäuse gebohrt werden. Der/die/das nette kleine PRESSY steckt man nämlich einfach in die Kopfhörer-Buchse und der Taster schließt dann fast mit dem Gehäuse ab. Die zugehörige App überwacht die Aktion des Tasters und zeigt sie an. Ein langer Druck kann einen Anruf nach hause vorbereiten, zwei lange Tastendrücke und ein Freund wird angerufen, ein kurzer Tastendruck schließlich schaltet das Licht ein, nimmt ein Foto auf und verschickt es oder zeichnet ein Video auf etc. Es liegt an Ihnen, was auf welche Betätigungssequenz passieren soll.
 
Wenn Ihnen diese Idee gefällt, stehen Sie mit Ihrer Meinung nicht alleine da. Die Entwickler von PRESSY sammelten per Klickstarter Geld für die Produktion. Schon am ersten Tag haben Sie die vierfache Summe der 40.000 US-$ erreicht, die für die Produktion notwendig sind. Demnächst wird man das Ding sicher in den Handy-Shops sehen.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel