XL741: diskreter Opamp

10. September 2014, 20:45 Uhr
XL741: diskreter Opamp
XL741: diskreter Opamp

Wer bei der Typenbezeichnung „μA741“ sentimental wird oder so sehr analog ist, dass selbst einfachste ICs des Teufels weil "black boxes" sind, der sollte sich einmal mit dem „XL741“ beschäftigen. Dabei handelt es sich nämlich um einen kompletten bausatz für eine diskrete Replik des historischen Opamps von der Firma Evil Mad Scientist Laboratories. Das Beste daran: Er funktioniert und man kann ihm beim Funktionieren quasi zugucken.

The originale Uiversal-Operationsverstärker 741 wurde 1968 von Dave Fullagar bei Fairchild entwickelt. Dieses achtbeinige IC anacierte schnell zum Standard-Opamp und wurde so zum meist verkauften Operationsverstärker der Welt. Heutzutage wird der 741 zwar in jedem einzelnen technischen Aspekt von seinen modernen Nachfolgern übertroffen, aber dennoch wird der 741 nach über 45 Jahren immer noch weiter hergestellt.

Das XL741-Kit wurde  von Eric Schlaepfer zusammen mit den Evil Mad Scientist Laboratories entwickelt und von Letzteren für 35 $ vertrieben. Es gibt sogar ein ausführliches Datenblatt dafür. Die überdimensonale IC-Form ist nicht nur sehr dekorativ, sondern bietet den Vorteil, dass man hier quasi in den Eingeweiden eines ICs wühlen und alle möglichen elektrischen Zustände messen kann.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel