Miniatur-Lichtsensor

30. April 2015, 13:08 Uhr
Miniatur-Lichtsensor
Miniatur-Lichtsensor

Das IC TSL2584TSV der österreichischen Firma ams AG ist ein hochempfindlicher Licht/Digital-Wandler, der Helligkeit in digitale Werte transformiert und diese seriell via I²C-Interface bereit stellt. Der Chip enthält als Lichtsensor eine Breitband-Fotodiode für sichtbares plus infrarotes Licht, eine speziell für IR empfindliche Fotodiode und ein photopisches IR-Sperrfilter sowie ein CMOS-IC.

Zwei integrierende A/D-Konverter wandeln den von den Fotodioden gelieferten Strom in digitale Werte, die die Beleuchtung der Fotodioden repräsentieren. Die digitalen Messwerte können anschließend von einem externen Mikrocontroller in übliche physikalische Einheiten wie der Beleuchtungsstärke in Lux etc. umgewandelt werden, wobei mit Hilfe empirischer Formeln die Empfindlichkeit des menschlichen Auges berücksichtigt werden kann. Mit dem TSL2584TSV können außerdem Interrupts generiert werden, dessen Signale so lange bestehen bleiben, bis sie durch die Firmware gelöscht werden. Das IC arbeitet mit Betriebsspannungen zwischen 2,7 und 3,6 V. Die maximal messbare Helligkeit beträgt 33.000 lux. Der Chip steckt in einem sechspoligen TSV-Gehäuse mit den Abmessungen 1,66 x 1,145 x 0,32 mm.

Für das IC TSL2584TSV ist außerdem auch ein Evaluations-Kit verfügbar. Das IC ist in Tausenderstückzahlen zu Preisen ab 0,58 $ erhältlich.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel