99 Prozent genaue Leistungsmessung per Software auf Windows-Geräten

18. September 2017, 08:52 Uhr
Bild: Microchip
Bild: Microchip
Wesentliche Leistungsmerkmale:
  • PAC1934 bietet genaue Software-Nutzungsdaten für Windows-10-Geräte wie Laptops, Tablets und Smartphones
  • Betrieb mit Windows-10-Treiber und Microsofts Energy Estimation Engine (E3)
  • Verbessert die Batterieverbrauchsmessung über verschiedene Anwendungen um 29 Prozent
  • Misst den Stromverbrauch von Display, CPU, Speicher, Netzwerk und anderen Systemkomponenten
  • Bidirektionale Messung unterstützt zukünftige USB-Typ-C-Ladetechniken

Microchip bietet ab sofort einen Präzisions-Energieüberwachungs-IC an. Der PAC1934 arbeitet zusammen mit einem Microchip-Software-Treiber, der voll kompatibel zur Energy Estimation Engine (E3) ist, die in das Windows-10-Betriebssystem integriert ist, um 99% Genauigkeit für alle batteriebetriebenen Windows-10-Geräte bereitzustellen. Die Kombination des Microchip PAC1934 und Windows-10-Treibers mit dem Microsoft E3 Service verbessert die Batterieverbrauchsmessung verschiedener Softwareanwendungen um bis zu 29%. 
 
Der PAC1934 ist für die Messung von Spannungsschienen von 32 bis hinab auf 0 V ausgelegt. Genau diese Funktion ermöglicht es dem Chip, den Energieverbrauch von einfachen CPU Tasks bis hin zu Software, die auf Geräten läuft, die über einen USB-Typ-C-Anschluss verbunden sind, zu messen. Der PAC1934 bietet vier Kanäle, 16-Bit-Leistungsmessung und ein 17-minütiges Akkumulationsregister. Damit eignet sich der Baustein ideal zur Ermittlung des Strom- und Energieverbrauchs, ohne Spannungs- oder Strombereichseinstellungen vornehmen zu müssen.
 
Der Baustein bietet auch Funktionen, die ihn zu einem integralen Bestandteil zukünftiger Software-Upgrades machen können. Durch die bidirektionale Messung mit der Möglichkeit, sowohl die Batterieladung als auch die Batterieentladung zu messen, eignet sich der PAC1934 für kommende USB-Typ-C-Ladetechniken, die immer häufiger integriert werden. Darüber hinaus fungiert der IC als High-Side-Stromsensor für den Einsatz in Server-, Netzwerk-, Automotive- und Industrieanwendungen. Microchip arbeitet auch an der Unterstützung des PAC1934 in Linux-Anwendungen.
 
Der Energieüberwachungs-IC PAC1934 steht ab sofort als Muster und in Serienstückzahlen zur Verfügung.
 
Weitere Informationen auf Microchips Webseite unter: www.microchip.com/PAC1934
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel