434-MHz-Module für zuverlässige Funkfernsteuerung

10. Dezember 2013, 14:35 Uhr
434-MHz-Module für zuverlässige Funkfernsteuerung
434-MHz-Module für zuverlässige Funkfernsteuerung

Circuit Design bringt mit dem CDT-TX-02M-R und dem CDT-RX-02M-R zwei Low-Power-Funkmodule speziell für Ein/Aus-Fernsteuerungen über größere Distanzen heraus. Die Module, die ab August 2011 verfügbar sein werden, enthalten zuverlässige Funkkomponenten sowie bis zu 6 Ein-/Ausgänge.

 

MSK-Modulation und eine hohe Empfindlichkeit des Empfängers sorgen für gute Störfestigkeit und stabile Kommunikation. Der batteriebetriebene 10 mW Sender hat eine Reichweite von über 1 km bei freier Sicht. Mit Hilfe von DIP-Schaltern können vier voreingestellte Frequenzen im 434-MHz-Band ausgewählt werden. Dadurch ist es möglich, mehrere Module gleichzeitig am selben Ort zu betreiben. Um Fehlern vorzubeugen, die durch den Empfang von Signalen von anderen Sendern verursacht werden, die auf der gleichen Frequenz am selben Ort arbeiten, verfügt jedes Sendemodul über eine eigene 32-Bit-ID. Bis zu 100 Sender-IDs können im Empfänger gespeichert werden. So wird sichergestellt, dass ein Empfänger von mehreren Sendern oder mehrere Empfänger von einem Sender angesteuert werden können.

 

Die Schnittstelle für den Ausgangsport des Empfängers enthält ein Foto-MOSFET, was eine Belastung mit bis zu 48 V AC/DC /100 mA ermöglicht. Je nach Bedarf können vier Betriebsarten eingestellt werden: Dauerbetrieb, Ein-/Ausschalten, Umschalten und Kurzzeitsenden. Im Dauerbetriebsmodus ist der Ausgangsport aktiv, während die Einheit Signale vom Sender empfängt. Bei den anderen Betriebsarten kann der Status des angesteuerten Ausgangsports entsprechend des eingestellten Modus gewechselt werden, wenn die Einheit kurzzeitige Signale vom Sender empfängt.

 

Mehr Infos:
www.circuitdesign.de

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel