0201: Winzige SMD-Cs

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
0201: Winzige SMD-Cs
0201: Winzige SMD-Cs

Murata hat die aktuell kleinsten keramischen Kondensatoren vorgestellt. Ihr spezielles 0201-SMD-Gehäuse misst lediglich 0,25 x 0,125 mm und hat damit nur rund ein Viertel des Volumens eines (metrischen) 0402-Gehäuses, das momentan häufig in Smartphones anzutreffen ist. Die von Murata verwendete 0201-Version ist allerdings noch nicht von der EIA verabschiedet. Auf jeden Fall hat hier der klassische Lötkolben komplett ausgedient. Die neue Winz-Cs werden von Murata auf der CEATEC JAPAN 2012 ab dem 02.10.2012 vorgestellt.
 
Monolitische keramische Kondensatoren werden in allerlei elektronischen Geräten verwendet – ganz besonders in modernen Mobilgeräten. In einem einzigen aktuellen Smartphone stecken etwa 400...500 solcher Kondensatoren. Mit der Zunahme der Funktionen stieg auch die Zahl notwendiger Kondensatoren. Um aber immer mehr Funktionen bei gleicher Größe der Geräte unterzubringen oder diese sogar noch weiter zu miniaturisieren, müssen auch die Bauteile schrumpfen. Aus diesen Gründen werden immer kleinere Bauteile für automatische Ultra-Density-Montage entwickelt.
 
Murata ist seit Gründung 1944 nun schon ziemlich lange auf diesem Gebiet tätig und verfügt über ein großes Angebot keramischer Kondensatoren. 2004 stellte Murata die ersten monolitischen keramischen Kondensatoren im 0402-Gehäuse vor, die direkt Eingang in die Smartphone-Produktion fanden.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel