Über den Artikel

Die Kryptowährung IOTA (und ein FPGA für den RPi)

Teil 2. PiDiver - FPGA-Board für schnelle Berechnungen

Die Kryptowährung IOTA (und ein FPGA für den RPi)
Im letzten Heft haben wir die Kryptowährung IOTA vorgestellt, mit der IoT-Knoten andere Teilnehmer bezahlen können - beispielsweise für die Speicherung von Daten. Um IOTA-Transaktionen durchführen zu können, muss vorher eine Proof-of-Work-Rechenaufgabe gelöst werden; hiermit wird die Transaktions-Datenbank („Tangle”) vor Spam geschützt. Bei der Rechenaufgabe kommen selbst x86-Rechner ins Schwitzen, doch IOTA sieht vor, dass kleinere IoT-Knoten diese Arbeit auf dafür spezialisierte Geräte auslagern können. Im zweiten Teil der Serie wird eine solche Plattform vorgestellt, die auf einem FPGA-Aufsatzboard für den Raspberry Pi basiert.
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Datei herunterzuladen.
Zum Login | Jetzt registrieren!
Links
Kommentare werden geladen...