Harry  Baggen
Über den Artikel

MEMS-Mikrofon

Für den Fledermaus-DetektorPLUS

MEMS-Mikrofon
Um Fledermauslaute für das menschliche Ohr hörbar zu machen, wurden Fledermaus-Detektoren erfunden, die akustische Signale aus dem Bereich 20...100 kHz in tiefere Tonlagen transponieren. Der „Fledermaus-DetektorPLUS“ vom Juli/August 2016 nutzt dazu wahlweise ein Mikrofon, das zur Gruppe der ultrawinzigen Bauteile gehört. Die Montage dieses Mikrofons bedarf einiger Überlegungen.
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Datei herunterzuladen.
Zum Login | Jetzt registrieren!
Kommentare werden geladen...