• Audio/Video/Photography
  • Veröffentlicht in Heft 1/2016 auf Seite 42
Über den Artikel

Aktive Frequenzweiche für Aktivboxen

Steile Flanken für drei Wege

Aktive Frequenzweiche für Aktivboxen
Eine Aktivbox ist gegenüber ihrem passiven Pendant zwar deutlich aufwändiger, hat jedoch klare audiotechnische und damit klangliche Vorteile. Aufmerksamen Audio-Fans dürfte dieser Satz bekannt vorkommen. Und so ist es auch: Hier kommt eine Frequenzweiche, die vom Autor der schon veröffentlichten „High-Endstufe“ entwickelt wurde. Nun ist alle Elektronik beisammen, um selbst eine hochwertige Aktivbox zu bauen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Links
Extra info, Update
Technische Daten: Symmetrischer Eingang: 6,3-mm-Klinke oder XLR Typischer Eingangspegel: 0,5...1 Veff. (Line-Pegel) Eingangsimpedanz: 100 kOhm THD+Noise pro Kanal (B = 22 kHz): Bass: 0,0003 % (bei 100Hz) Mitten: 0,0003 % (bei 2 kHz) Höhen: 0,0005 % (bei 7 kHz) Betriebsspannung: ±16…±25 V Stromaufnahme: ±65 mA (typisch)
Bauteile
Stückliste herunterladen
Die Stückliste im Labs-Bereich ist im Vergleich zur gedruckten Stückliste in Elektor vollständiger, da sie ständig aktualisiert wird. Als Leser können Sie die Stückliste hier herunterladen.
Klicken Sie hier, um mehr über Stücklisten zu erfahren.

Bestell-Tipp:

Kommentare werden geladen...