• Hobby & Modelling
  • Veröffentlicht in Heft 7/2014 auf Seite 104
Über den Artikel

Schnittstellen-Isolator

Galvanische Trennung vom PC

Schnittstellen-Isolator
Funkamateure koppeln Sender, Empfänger oder Transceiver gern mit einem PC, so dass diese Geräte über den PC gesteuert werden können. Der Schnittstellen-Isolator trennt die serielle Schnittstelle des PC galvanisch vom PTT- oder CW-Eingang eines Amateurfunk-Senders (PTT = Push To Talk, CW = Continuous Wave), denn auch hier gilt: Sicherheit geht vor!
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Links
Stückliste

Widerstände:
R1 = 1 k
R2 = 1 M (optional)

Kondensatoren:
C1 = 10 n

Halbleiter:
LED = LED rot
Opto (siehe Text) =
Version mit Fototransistor: 4N25, 4N26, 4N27, 4N32, 4N33, 4N37, CNY17-3, SL5500, TIL111
Version mit optoMOS: LCA110, OMA160 (CLARE)

Außerdem:
S1 = Umschalter, drei Stellungen
S2 = Drucktaster (optional)
K1 = Klinkenbuchse 3,5 mm, möglichst isoliert
K2 = Sub-D-Stecker 9-polig, weiblich
DIP-Fassung 6-polig
Kommentare werden geladen...