• Miscellaneous Electronics
  • Veröffentlicht in Heft 3/2014 auf Seite 90
Über den Artikel

Nächsten Monat in Elektor

Nächsten Monat in Elektor
Platino-Labornetzteil Eines der populärsten Elektronikprojekte ist zweifellos das „Kleine Labornetzgerät“. Meist handelt es sich dabei um eine analoge Regelschaltung mit ein oder zwei Displays, die Strom- und Spannungswerte anzeigen, eventuell angesteuert von einem Mikrocontroller. In diesem Projekt auf Basis des universellen „Platino“ wird der Mikrocontroller verwendet, um Ausgangsspannung und -strom einzustellen. Das Labornetzgerät liefert eine bis 15 V/1 A regelbare und zwei feste Ausgangsspannungen. Intelligentes Cuelight Eine Lichtsignal-Anlage (cuelight) wird in Theatern eingesetzt, um Schauspielern und Technikern optische (und damit geräuschlose) Signale zu geben. Die meisten kommerziellen Systeme verwenden mehrere Kanäle, die jeweils einen eigenen Bedienschalter besitzen. Wir haben uns für vier Gruppen mit Standby- und Go-Schaltern und einem zentralen Clear-Schalter entschieden. Die Anzahl der Kanäle ist allerdings nahezu unbegrenzt, da sich mehrere Platinen über einen Bus verbinden lassen. 433-MHz-Gateway Für drahtlose MSR-Aufgaben sind kleine und preisgünstige 433-MHz-Module ideal, die über eine SPI-Schnittstelle angesteuert werden. Für den bequemen Einsatz dieser Module haben wir eine Platine entwickelt, auf der sich neben dem Funkmodul auch ein Mikrocontroller ATmega328 und ein UART-Interface befinden. Dank einer vorprogrammierten Firmware stellt die Schaltung ein einfach anzuwendendes Gateway dar, das Zeichenketten vom UART auf die drahtlose Übertragung und zurück umsetzt. Änderungen vorbehalten. Elektor April erscheint am 26. März 2014.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...