• Microcontrollers
  • Veröffentlicht in Heft 3/2014 auf Seite 62
Über den Artikel

ATmega im Internet (1)

ATmega im Internet (1)
Über das Internet mit einem Mikrocontroller zu kommunizieren ist einfach. Dazu braucht es lediglich einen vernetzten PC oder ein Smartphone, das Netz und einen weiteren Rechner, der mit dem ATmega32 seriell gekoppelt ist. Nachfolgend geht es um ein System, bei dem im LAN eine FRITZ!Box werkelt und als Brücke ins Netz ein Raspberry Pi verwendet wird. Im ersten Teil stellen wir das Grundkonzept und (beispielhafte) Hardware vor.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Links
Kommentare werden geladen...