• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 9/2011 auf Seite 14
Über den Artikel

USB-Wetterlogger mit Langzeitspeicher

Mit I²C-Sensoren für Luftdruck, Temperatur und Feuchte

USB-Wetterlogger mit Langzeitspeicher
Dieser autonome Datenlogger zeichnet die von I²C-Sensoren gelieferten Daten für Luftdruck, Temperatur und Feuchte auf und zeigt sie auf einem LC-Display an. Die Ergebnisse lassen sich über USB auslesen und mit GNUplot auf einem PC grafisch darstellen. Durch die Verwendung digitaler Sensormodule ist der Hardwareaufwand gering und ein Abgleich nicht erforderlich. Die Betriebsdauer mit drei Mignonzellen beträgt sechs bis acht Wochen!
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Extra info, Update

- Genaue Messung von Luftdruck, Temperatur und Feuchte ohne Abgleich
- Speicherung von bis zu sechs Messungen (Luftdruck, Temperatur und Luftfeuchtigkeit) pro Stunde
- Nichtflüchtiger Speicher für 8191 Mess-Datensätze
- Bis zu acht Wochen Betriebsdauer mit drei Mignonzellen
- Kalibrierte Messmodule mit Digitalausgang für Luftdruck, Temperatur und Luftfeuchtigkeit
- Auslesen der Messdaten über USB-Schnittstelle

 

Korrekturen:

1. Die Formel im Textkasten "Luftdruck und Messwerte" wurde nicht richtig wiedergegeben und sollte so aussehen:

p(0) = p(h) / (1 – 22,558×10–6 x h)5,255

2. Schaltplan und Platine wurden noch mit den Pull-up-Widerständen R6 und R7 (3k3) an den SDA- und SCL-Leitungen ergänzt. R6 liegt zwischen SDA (Pin 27/IC2) und VCC, R7 zwischen SCL (Pin 28/IC2) und VCC. Platine und Layout-Download sind bereits korrekt, der korrigierte Schaltplan ist als PDF-Datei im Software-Download  enthalten.

3. In die Stückliste im Heft hat sich ein Tippfehler eingeschlichen. R5 = 3k3 (wie im Schaltplan angegeben) und nicht 1k3. Die Schaltung funktioniert aber auch mit 1k3 für R5.

 

Software-Updates:

FirmwareV3 wurde am 18.10.2011 im Download-Zip-File 100888-11.zip durch die Version V4 ersetzt.

Bei der firmwareV3 bleibt der Wetterlogger in einer Schleife stehen und kann nur durch RESET neu gestartet werden, wenn die USB-Verbindung gestört ist.

Dieser Fehler wurde in der firmwareV4 beseitigt; mit SWITCH_3 wird die USB-Kommunikation sowohl beim Warten auf ein Kommando vom PC als auch bei der Ausgabe der Messdaten beendet.

FirmwareV4 wurde am 08.11.2011 im Download-Zip-File 100888-11.zip durch die Version V5 ersetzt.

Die Version V5 berücksichtigt neue Herstellerangaben zur Temperaturkompensation des Drucksensors.

Bauteile
Stückliste herunterladen
Die Stückliste im Labs-Bereich ist im Vergleich zur gedruckten Stückliste in Elektor vollständiger, da sie ständig aktualisiert wird. Als Leser können Sie die Stückliste hier herunterladen.
Klicken Sie hier, um mehr über Stücklisten zu erfahren.

Widerstände:
R1 = 220 k
R2 = 33 k
R3 = 10 M
R4 = 10 k
R5,R6,R7 = 3k3

Kondensatoren:
C1 = 4µ7/63 V stehend
C2 = 47 p
C3,C4,C5,C9,C10 = 100 n
C6 = 1 µ MKT 5 mm RM
C7 = 470 n

Halbleiter:
D1,D2 = BAT42
T1 = BS170
IC1 = 24AA512
IC2 = ATMEGA88-20PU (programmiert: EPS 100888-41)
IC3 = LP2950-3.3 oder -3.0

Außerdem:
S1,S2,S3 = 6-mm-Taster für Platinenmontage
S4 = 1-poliger Umschalter
X1 = 32,768-kHz-Quarz
LCD1 = DOGM162W-A (Electronic Assembly)
Mod1 = BOB-FT232R-V2.20 (EPS 110553-91)
Mod2 = Luftfeuchtesensor HH10D (Hope RF, EPS 100888-71)
Mod3 = Luftdrucksensor HP03S (Hope RF, EPS 100888-72)
K1 = 2x3-polige Stiftleiste (optional für ISP-Interface)
Buchsenleiste 1x20-polig für LCD1
Buchsenleisten 2x9-polig für MOD1
Buchsenleiste 1x5-polig für MOD2
IC-Sockel für IC1 (8-polig) und IC2 (28-polig)
Platine EPS 100888-1

Bestell-Tipp:

Kommentare werden geladen...