• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 7/2011 auf Seite 95
Über den Artikel

Spannungsbegrenzung für Gitarrenverstärker

Bei Gitarrenverstärkern mit Endstufen-ICs wie TDA7293 (100 Watt) oder LM3886 (68 Watt) kommt es nicht selten vor, dass diese ICs durch eine zu hohe Betriebsspannung im Leerlauf zerstört werden. Die Trafos sind offenbar etwas zu knapp dimensioniert, so dass es bei hoher Netzspannung zu diesem Problem kommen kann.
Da ein Austausch des Trafos eine ziemlich aufwendige Angelegenheit ist, entwickelte der Autor eine relativ einfache elektronische Lösung zum Schutz vor Überspannung: Eine Spannungsbegrenzung für die symmetrische Betriebsspannung des Verstärkers.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Kommentare werden geladen...