• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 4/2011 auf Seite 36
Über den Artikel

OBD-2-Wireless

Diagnose-Interface mit Bluetooth oder ZigBee

OBD-2-Wireless

Die preiswerteste Lösung für die Autodiagnose ist ein OBD-2-Interface zum Anschluss an einen (Notebook-)PC mit Diagnosesoftware. Allerdings ist eine solche Kabellösung nicht wirklich praktisch. Ein autonomer OBD-Tester ist hingegen wesentlich teurer und nicht so vielseitig wie eine PC-gestützte Diagnose. Eine interessante Alternative ist ein kabelloses OBD-Interface mit Funkverbindung zum PC. Mit den hier vorgestellten Selbstbau-Lösungen haben Sie auch noch die Wahl zwischen Bluetooth und ZigBee!

Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Extra info, Update

Eigenschaften

kompakt im OBD-Stecker eingebettet
integriertes DXM-Modul
automatischer Protokollscan
PWM, VPWM, ISO9141, KWP2000 und CAN
softwarekompatibel zu „moDiag“ und „OBD-DIAG“
für alle OBD-2-Pkw geeignet
Bluetooth-Version
- kompatibel zu Windows XP, Vista, 7
- Class-3-Bluetoothmodul mit max. 100 m Reichweite
ZigBee-Version
- Cortex M3 und Atmel AT90USB162 Hostcontroller
- Windowstreiber über INF-Datei
- Frequenzbereich 2405-2480 MHz, automatische Kanalwahl
- Empfänger-Empfindlichkeit -101dBm
- IEEE 802.15.4-2003 (ZigBee-ähnliches Protokoll)
- automatische Wiederholung der Daten bei Übertragungsfehlern
- Reichweite ca. 10-15 m (max. etwa 30-40 m)
- ZigBee-USB-Stick kompatibel mit Windows XP, Vista, 7

Kommentare werden geladen...