• Computer & Peripherie
  • Veröffentlicht in Heft 2/2011 auf Seite 36
Über den Artikel

Die eigene USB-ID?

Mal teuer, mal kostenfrei

Die eigene USB-ID?

In Subsystemen mit USB-Schnittstellen müssen individuelle Kennungen implementiert sein, unter denen sich die Subsysteme bei ihren Hosts, beispielsweise bei einem PC anmelden. Die Kennung dient dem Host dazu, die für das Einbinden notwendigen Aktionen zu starten. Sind USB-Kennungen auch für Prototypen und Kleinserien erforderlich, und von wem werden sie vergeben? Hier sind die wichtigsten Antworten.

Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Kommentare werden geladen...