Über den Artikel

80 Kerzen für die Pentode

Retronik XL

80 Kerzen für die Pentode
Als erstes Transistor-Radio überhaupt erblickte das Regency TR-1 im November 1954 das Licht der Welt. Zu diesem Zeitpunkt gab es schon seit Jahrzehnten Radios mit Vakuumröhren. Der wohl erfolgreichste Röhrentyp war die Pentode mit ihren fünf (griechisch: pente) Elektroden. Zur Feier des 80. Pentoden-Geburtstags geht es dieses Mal nicht nur um eine Beschreibung, sondern um den Bau eines Kurzwellen-Radios mit Pentode für die Rundfunkbänder mit 49 und 41 m Wellenlänge.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Audion-Stückliste
C1 = 35 pF, Drehkondensator mit Feintrieb (Vernier) oder Tauch-Trimmer (Philips, z.B. von Oppermann Electronic)
C2 = 1 nF, keramischer Vielschicht-Kondensator
C3 = 10 nF, keramischer Vielschicht-Kondensator
L1 = Flachspule mit 10+5+5 Windungen 0,3 mm Kupferlackdraht
L2 = 1-mH-Drossel (Fastron SMCC)
R1 = 47-kOhm-Potentiometer, linear
S1 = Schalter
Tr1 = Miniatur-NF-Übertrager 1:10, Farbcode: blau (Reinhöfer Electronic)
V1 = Röhre 1j18b (auch 1SH18B genannt), NOS* bei eBay
Stereo-Klinkenbuchse 3,5 mm
Batteriehalter für eine 1,5-V-AA-Zelle
2 Clips für 9-V-Blockbatterien

*New Old Stock = ungebrauchte Originalware
Kommentare werden geladen...