• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 7/2010 auf Seite 105
Über den Artikel

Gitarren-Booster

Gitarren-Booster
Bei Gitarren-Elektronik wird eine hohe Impedanz der Eingangsstufe oft einfach dadurch erzielt, dass ein hochohmiger Widerstand gegen Masse gelegt wird. Leider fließen über diesen Widerstand dann Ströme wie der so genannte „Bias Current“ eines Opamp-Eingangs, welche eine Rauschspannung zur Folge haben. In dieser Schaltung werden solche Ströme trickreich durch einen niederohmigen Widerstand abgeleitet.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Extra info, Update

Im Bestückungsplan der vom Autor entwickelten Platine (Gratis-Download auf dieser Seite) ist der Transistor Q2 (2N3906, T2 im Schaltplan) falsch herum eingezeichnet. Der Transistor muss um 180 Grad gedreht bestückt werden (zur Kontrolle mit dem Schaltbild vergleichen).

Kommentare werden geladen...