• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 7/2010 auf Seite 42
Über den Artikel

Tester für Magnetzündungen

Ottomotoren niedriger Leistung, die beispielsweise Kleinflugzeuge, Leichtkrafträder oder Rasenmäher antreiben, werden meistens mit so genannten Magnetzündungen betrieben. Ein Fahrzeugakku ist hier nicht erforderlich. Testobjekt ist die Primärseite der Zündspule (eigentlich: Zündtrafo) mit dem dazu parallel liegenden Unterbrecher. Einzustellen ist der Zeitpunkt, an dem der Unterbrecherkontakt öffnet. Da die Primärseite der Zündspule einen sehr niedrigen ohmschen Widerstand hat, ist das Messen der Kontaktschaltphasen schwierig. Hier hilft der Tester weiter, er signalisiert visuell mit einer LED und akustisch mit einem Beeper, wann der Kontakt geöffnet oder geschlossen ist.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Kommentare werden geladen...