• Mikrocontroller
  • Veröffentlicht in Heft 1/2010 auf Seite 48
Über den Artikel

Klein aber fein - das Minimod18

Ein neues Controllerboard für das CC2-ATmega-Projekt

Klein aber fein - das Minimod18
Das Minimod18 ist ein universell einsetzbares, sehr kompaktes Prozessormodul. Es bringt oft benötigte Peripherie gleich mit, wie Taster, ein LC-Display, USB, I²C- und ISP/SPI-Schnittstellen. Der Anwender muss dann nur noch seine Spezial-Peripherie bauen und mit dem Minimod18 verbinden. So kommt man im Nu zu einem kompletten Gerät mit Eingabe und Anzeige!
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Extra info, Update

Eigenschaften Controller:
* AVR-RISC-Controller ATmega328P-AU von Atmel
* 32 KB Flash
* 1 KB EEPROM
* 2 KB RAM
* 8 ADC-Eingänge
* 3 Timer und 6 PWM-Kanäle
* 20 MHz Takt-Frequenz
* I2C,SPI,USART-Interface
* Betriebsspannung 1,8 V .. 5,5 V
Eigenschaften Board:
* USB-Buchse
* Spannungsversorgung über USB möglich
* 16 MHz Quarz
* 64 kB EEPROM, per I2C angesteuert
* LCD EADIPS082-HNLED (alphanumerisch 2x8, mit LED-Backlight)
* Poti für Kontrasteinstellung
* 2 Taster
* Steckverbinder für SPI/ISP
* Steckverbinder für I2C und ADC

 

Updates:

Im Artikel (Heft Januar 2010, Seite 49) sind in einem Abschnitt des Textes Sonderzeichen durcheinandergeraten, der Abschnitt muss heißen:

Dann muss man avrdude aufrufen. In der Befehlszeile ist hierzu „avrdude –c usbasp –p m328p –U flash:w:hello.hex“ einzugeben, wenn hello.hex geflasht werden soll (siehe Bild 3). 

 

Im Bestückungsplan im Heft sind leider keine Pinnummern für die Bestückung des LCDs angegeben.

Pin 1 ist links unten (von oben gesehen und mit dem USB-Stecker links, so wie im Heft abgebildet).

 

Im Software-Download unter auf dieser Seite ist eine erste Anwendung enthalten, nämlich die Verwendung des Minimod18 als Passwortgenerator. Die Funktionen sind gleich wie im Artikel „Der ATM18-Passepartout“ im Heft 12/2009 beschrieben, nur mit dem Unterschied, dass das Minimod18 dank seiner Bauform als (Maxi-)USB-Stick bei dieser Anwendung natürlich wesentlich praktischer in der Handhabung ist.

 

Für die Verwendung von BASCOM-AVR auf und mit dem Minimod18 hat Mark Alberts (der Entwickler von BAsCOM)  inzwischen eine Application Note auf seiner Website www.mcselec.com veröffentlich, die sehr ausführlich zeigt, wie es geht.

Bauteile
Stückliste herunterladen
Die Stückliste im Labs-Bereich ist im Vergleich zur gedruckten Stückliste in Elektor vollständiger, da sie ständig aktualisiert wird. Als Leser können Sie die Stückliste hier herunterladen.
Klicken Sie hier, um mehr über Stücklisten zu erfahren.

Widerstände:
R1,R2,R5 = 2k2 (0603)
R3,R4 = 68 Ohm (0603)
R6 = 10k (0603)
P1 = 10k Trimmer (TC33)
Kondensatoren (0603):
C1,C2 = 22p
C3..C6 = 100n
Induktivitäten:
L1 = 10 µH (0603)
Halbleiter:
D1,D2 = 3V6 (SOT23)
IC1 = AT24C512 (SO-08M)
IC2 = ATmega328-AU (TQFP32-08)
(Programmiert erhältlich unter 090773-41)
Außerdem:
LCD = EADIPS082-HNLED
K1 = 2x5 Stiftleiste, gewinkelt
K2 = USB-B-Buchse
K3 = 2x3 Stiftleiste, gewinkelt
S1,S2 = Taster Printmontage
X1 = 16 MHz (ABM3)
Platine 080950-1  oder
Fertig bestücktes und getestetes Modul, mit vorinstalliertem Bootloader 090773-91

Bestell-Tipp:

Kommentare werden geladen...