Über den Artikel

Solar Charger

Solarladegerät für unterwegs

Solar Charger
Mit der kleinen Schaltung lassen sich Handy oder PDA per Solarmodul nachladen. So ist man im Urlaub unabhängig von Stromanschlüssen - und der vorherrschenden Stecker- und Spannungsnorm. Zum Zwischenspeichern der Sonnenenergie wird eine Lithium-Ionenzelle verwendet. Der Solar Charger überwacht die Akkuspannung und schützt die Batterie vor Überladung und Tiefentladung.
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Datei herunterzuladen.
Zum Login | Jetzt registrieren!
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Update
Eigenschaften
• Interner Lithium-Ionen-Akku zur Speicherung der Sonnenenergie
• Größe des Akkus und der Solarmodule frei wählbar
• Direkte Ladung beziehungsweise Betrieb von USB-Geräten.
• Zwei umschaltbare Ladeausgänge:
- Konstantspannungsausgang (5 V, max. 500mA)
-Konstantstrom (max. 150 mA)
• Akku-Management für den internen Speicher:
- Überladeschutz
- Unterspannungsschutz mit Hystereseregler und Lastabwurf
• Ausfallsicherung durch Watchdog
• Kompakte Abmessungen
• Komplette Firmware mit Quellcode auf der Elektor Webseite zum Download verfügbar
Stückliste
Widerstände (SMD0805, 1/8 W, 1 %, wenn nicht anders angegeben)
R1 = 270 k
R2 = 82 k
R3,R4,R9 = 220 Ohm
R5,R10…R13 = 22 k
R6 = 4M7
R7 = 1M5
R8 = 560 k
R14 = 240 Ohm
R15 = 1k2
R16 = 100 Ohm
R17 = 3Ohm3

Kondensatoren:
C1,C3,C6…C9 = 100 n (SMD0805, 10 %)
C2,C5 = 100 µ/16 V, 10 %, Tantal, SMD
C4 = 10 n (SMD0805, 10 %)

Induktivität:
L1 = 10 µH, 2,47 A, 0,066 Ohm, 20%, Ferritkern (z.B. Coiltronics DR74-100-R)

Halbleiter:
D1 = 1N4007 (MELF), z.B. LL4007G oder BAT85 (siehe Text)
D2 = Schottkydiode 3 A, 60 V (z.B. MBRS360T3G, On Semiconductor)
D3 = LED rot, 25 mA, SMD1206
D4 = LED gelb, 25 mA, SMD1206
D5 = LED grün, 20 mA, SMD1206
T1,T2 = IRF7413 (International Rectifier)
T3 = BC847 SMD (z.B. BC847CLT1G, On Semiconductor)
IC1 = ATtiny13V-10SU (Atmel), programmiert EPS 090190-41*
IC2 = LT1302 (Linear Technology)
IC3 = LM317LD (z.B. von ST Microelectronics)

Außerdem:
K3 = USB-A Buchse, SMD (z.B. Lumberg 2410 06)
S1 = Mikro-Schiebeschalter, 2-poliger Umschalter (z.B. Multicomp MCLSS22)
K5 = Stiftleiste 6-polig, zweireihig, 2,54-mm-Raster (z.B. Tyco/AMP 1241050-3)
JP1 = Stifleiste 2-polig mit Jumper, 2,54-mm-Raster
LiPo-Zelle 2000 mAh, 15C, 3,7 V, z.B. Kokam 200015-0101G(834374H)
ASI-OEM Solarpanel 4,8 V/80 mA oder 5 V/81 mA oder ähnlich
Schottkydioden BAT85 zur Parallelschaltung von Panelen (siehe Text)
Patine EPS 090190-1
Kommentare werden geladen...