• Grundlagen
  • Veröffentlicht in Heft 9/2009 auf Seite 46
Über den Artikel

„und jetzt will ich es“

Labcenter

„und jetzt will ich es“

Die Entwickler im Elektor-Labor haben nicht alle Tage die Möglichkeit, mit einem rund 12.000 Euro teuren Oszilloskop zu messen. Dank einer Leihgabe des Herstellers Yokogawa gehörte für einige Monate ein DLM2054 zu unserer Ausstattung. Wir haben zwei unserer Entwickler im nicht ganz ernst gemeinten Streitgespräch über die Frage belauscht, wer von den beiden es haben darf…

Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Extra info, Update
Technische Daten:
Bandbreite: 500 MHz
Analoge Eingangskanäle: 4
A/D-Auflösung: 8 bit (25 LSB/div)
Echtzeit-Sampling-Modus, ohne interleave: 1,25 GS/s
Echtzeit-Sampling-Modus, mit interleave: 2,5 GS/s
Maximale Aufzeichnungslänge: Repeat / Single / Single Interleave
12,5 M / 62,5 M / 125 Mpoints
Maximale Abtastrate: 1,25 GS/s
Triggermodi: Auto, Auto level, Normal, single, N-single
Trigger-Typen (Auszug): Edge, State, Pulse width, State width,
I2C, SPI, UART, CAN
Display: 8,4-Zoll-TFT-LCD
Eingebauter Drucker
USB-Peripherieanschluss
USB-PC-Anschluss
Ethernet
Abmessungen in mm: 226 (B) x 293 (H) x 193 (T)
Gewicht: ca. 4,2 kg
Kommentare werden geladen...