• Computer & Peripherie
  • Veröffentlicht in Heft 7/2009 auf Seite 78
Über den Artikel

Tastatur als Interface

Wenn man mit einem PC etwas in der wirklichen Welt steuern oder erfassen will, dann kommt man oft um spezielle Karten mitsamt deren spezieller Programmierung nicht herum - von den Kosten ganz zu schweigen. Wenn es aber um einfache Anwendungen ohne allzu großen Anspruch geht, dann wäre solch ein Aufwand weit übertrieben. Für eine kleine Alarmanlage beispielsweise, die lediglich ein paar Lämpchen einschalten und ein Paar Kontakte überwachen können soll, ist eine weit einfachere und preiswertere Methodik des Datenaustauschs mit der Umwelt adäquater.
Eine vielleicht nicht so nahe liegende, aber dafür umso praktischere Idee ist die Zweckentfremdung einer (alten) Tastatur. Hier stecken nämlich schon so viele Kontakte bzw. Schalter drin, wie sie Tasten hat; in der Regel also über 100 Stück!
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Kommentare werden geladen...