• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 7/2009 auf Seite 35
Über den Artikel

ServoDrive

Die meisten Servos werden mit pulsbreitenmodulierten rechteckförmigen Signalen (PWM) gesteuert, wobei die Frequenz näherungsweise 50 Hz beträgt und der Duty-Cycle im Bereich 5...10 % (Impulsbreite 1...2 ms) variiert. Das Umsetzen von Widerstandsänderungen in PWM-Signale ist unkompliziert, weil der veränderliche Widerstand so in die Schaltung des PWM-Oszillators einbezogen werden kann, dass er den Duty-Cycle des Ausgangssignals bestimmt. Soll der Duty-Cycle von einer variablen Gleichspannung abhängen, ist etwas mehr Aufwand nötig…
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Kommentare werden geladen...