• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 7/2009 auf Seite 30
Über den Artikel

Annoy-a-tron

Annoy-a-tron
Die Idee zu dieser - nervzerreißenden - Schaltung stammt von der Webseite www.thinkgeek.com. Dem Autor war das dort Gebotene allerdings zu komplex und er brütete über Vereinfachungen. Selbst im Internet fand sich keine optimierte Lösung und folglich blieb ihm nichts anderes übrig, als selbst die Ärmel hochzukrempeln. Mit einem kleinen AVR-Mikrocontroller und einem Piezo-Buzzer bewaffnet begann seine Expedition in das Land der Elektronik-Entwicklungen...
...und das Resultat der Mühen überrascht nicht, denn es besteht ganz spartanisch aus genau diesen zwei Bauteilen plus zwei Widerständen, zwei Jumpern und einem ISP-Pfostenstecker, damit der Controller irgendwie mit Code gefüttert werden kann.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Kommentare werden geladen...