• Haus & Hof
  • Veröffentlicht in Heft 7/2008 auf Seite 74
Über den Artikel

RFID-Türöffner

RFID-Türöffner
Das hier vorgestellte RFID-Projekt verwendet ein für diese Anwendung programmiertes IC aus einer Produktfamilie, die von ihrem Anbieter als SF-Chip (SF steht für „Special Function“) bezeichnet wird. Beim SF6107 handelt es sich um ein IC mit der Funktion eines RFID-Receivers für RFID-Tags mit 125-kHz-Arbeitsfrequenz. Passende Transponderkärtchen (Tags) nach dem EM-4102-Standard enthalten 40 bit an Daten und kosten weniger als 2 € pro Stück.
An zusätzlicher Beschaltung benötigt der SF6107 neben ein paar passiven Bauteilen noch zwei Transistoren, eine selbst gewickelte Spule und gegebenenfalls einen Gleichstromsummer. Damit hält sich der Aufwand für einen Türöffner, der neben einer Master-RFID-Karte noch bis zu zwanzig weitere Tags „lernen“ kann, in vertretbaren Grenzen!
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R2 = 2 M (oder 2M2)
R3 = 68 k
R4, R5 = 1 k

Kondensatoren:
C1,C4 = 33 n
C2 = 10 n
C3 = 47 n
C5 = 100 µ/25 V

Halbleiter:
D2,D3 = 1N4003
T1,T2 = BC546
IC1 = SF6107 (www.sfchip.de)

Außerdem:
J1 = 2-polige Stiftleiste mit Jumper
BZ1 = Piezosummer
K2,K3 = 3-polige Anschlussklemme für Platinenmontage, RM 5 mm
Re1 = 5-V-Relais V23057
L1 = Spule 100 µH (30 Windungen 0,5 mm CuL, 55 mm Durchmesser
Platine 071154-1 (erhältlich bei www.thePCBshop.com)

Kommentare werden geladen...