• Stromversorgung
  • Veröffentlicht in Heft 7/2008 auf Seite 46
Über den Artikel

Effiziente Hintergrundbeleuchtung

Die Hintergrundbeleuchtungen mancher Flüssigkristallanzeigen sind wahre Stromfresser: Die erforderlichen Ströme liegen häufig im Bereich von 20 bis 100 mA. Üblicherweise wird dieser Strom über einen Vorwiderstand eingestellt, was zusätzlich Verluste verursacht. Wesentlich effizienter - aber auch aufwändiger - ist die Verwendung eines Schaltreglers. Bei einem LC-Display ist der Mikrocontroller allerdings meist nicht weit entfernt und es bietet sich daher an, die Regelung per Software zu erledigen, zumal die Anforderungen an die Genauigkeit nicht sehr hoch sind.
Kernstück unserer Schaltung ist der p-Kanal-MOSFET T1, der mit einem invertierten (low-aktiven), pulsweitenmodulierten Signal des Controllers angesteuert wird.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Kommentare werden geladen...