• Computer & Peripherie
  • Veröffentlicht in Heft 4/2008 auf Seite 24
Über den Artikel

EIR – das Elektor-Internet-Radio

Radio hören mit modernsten Chips

EIR – das Elektor-Internet-Radio

Internet-Radio ist etwas ganz Eigenes, denn mit diesem Angebot an Musik und Informationen kommt kein noch so empfindlicher Kurzwellenempfänger auch nur annähernd mit. Die hier vorgestellte Hardware-Lösung zum Empfang solcher Programme kommt mit gerade mal 1 W an Energieverbrauch aus. Basis ist eine ARM7-CPU, reichlich SD-RAM und ein Spezial-Chip zur Audio-Codierung. Eine durch einen Supercap gepufferte Echtzeituhr ermöglicht die Realisierung eines Radio-Weckers oder anderer zeitabhängiger Applikationen. Damit Sendungen aufgezeichnet werden können, ist auch noch ein Slot für eine MMC-SD-Speicher-Karte vorgesehen.

Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte

Stückliste

Widerstände:
R1,R2 = 27 Ohm, SMD 0402
R3 = 1k5, SMD 0402
R4,R5,R28,R45 = 1 k, SMD 0402
R6,R23,R32,R33,R36,R38 = 10 k, SMD 0402
R7,R8,R18,R35,R44 = 0 Ohm, SMD 0402
R9,R10,R13,R20,R22,R34 = 100 k, SMD 0402
R11,R12,R16 = 10 Ohm, SMD 0603
R14,R15,R43 = 22 Ohm, SMD 0402
R17 = 1 M, SMD 0402
R19,R21 = 470 Ohm, SMD 0402
R24,R25,R29,R30 = 50 Ohm 1%, SMD 0402
R26,R27 = 1 k, SMD 1206
R31 = 6k8 1%, SMD 0603
R37 = 16k5 1%, SMD 0603
R39 = 200 k* 1%, SMD 0402
R40 = 180 Ohm, SMD 1206
R41 = 10 k 1%, SMD 0402
R42 = 470 k* 1%, SMD 0402
R46 = 15 k, SMD 0402
R47 = 22 k, SMD 0402
R48 = 22 Ohm, Array CAY16
R49 = 100 k, Array CAY16
R50 = 10 k, Array CAY16
R100...R106 = 0 Ohm*, SMD 1206 (nicht erforderlich)
* siehe Text

Kondensatoren:
(SMD Keramik 6,3 V, falls nicht anders angegeben)
C1...C4,C16,C19,C30,C31,C35,C42, C46...C51, C53...C59, C62...C65, C67...C69, C71..C73, C75...C77, C79...C85, C87...C89, C91...C97 = 100 n, SMD 0402
C5,C6,C9,C10,C17,C20,C32,C33,C34 = 22 p, SMD 0402
C7,C38 = 1 n, SMD 0402
C8,C21,C22,C27,C28,C37,C100 = 10 n, SMD 0402
C11...C14 = 220 p, SMD 0402
C15,C39,C44,C45,C52,C60,C61,C66,C70,C74,C78,C86,C90 = 10 µ, SMD 0805
C18,C23,C29 = 47 n, SMD 0402
C24...C26,C43 = 1 µ, SMD 0805
C36 = 0,1 F, Double Layer Cap FG0H104Z135
C40,C41 = 1 µ/25V, SMD 1206
C98,C99 = 100 µ/16V, Tantal, SMD

Induktivitäten:
L1 = DLW5BTN102SQ2 (Murata)
L2 = 10 µ, MSS5131 (Coilcraft)
L3 = BLM31A (Murata)

Halbleiter:
D1...D3, D5 = PMEG3005AEA (Philips)
D4 = SM6T24CA (STM)
IC1 = AT91SAM7SE512-AU (Atmel)
IC2 = MAX3222ECWN (Maxim)
IC3, IC6, IC8 = Diodenarray BZA408B
IC4 = MT48LC32M16A2
IC5 = AT45DB321D-SU (Atmel)
IC7 = VS1053C-L (VLSI)*
IC9 = NC7WZ07P6X (Fairchild)
IC10 = DM9000E (Davicom)
IC11 = PCF8563T (Philips)
IC12 = LT1616 (Linear Technology)
IC13 = LTC1844ES5-SD (Linear Technology)
LED1 = KP-1608URC, rot, SMD 0603 (Kingbright)

Außerdem:
X1 =18,432-MHz-Quarz, SMD HC49SM
X2 = 12,288-MHz-Quarz, SMD HC49SM
X3 = 25,000-MHz-Quarz, SMD HC49SM
X4 = 32,678-kHz-Quarz, SMD MC-146
F1 = Sicherung, 0,5 A flink mit Halter, SMD OMNI-BLOK (Littelfuse)
K1, K2, K3 = 40-polige Stiftleiste, 2,54-mm-Raster, zweireihig
K4 = USB-B-Buchse, AMP-787780
K5 = 9-poliger Sub-D-Stecker, gewinkelt, US-Norm
K6 = 20-poliger Wannenstecker, 2,54-mm-Raster, zweireihig
K7 = SD-Karten-Fassung, SMD FPS009-2700 (Yamaichi)
K8, K9 = 3,5-mm-Stereo-Klinkenbuchse, SMD SJ1-3515 (CUI)
K10 = RJ-45-Buchse mit Ethernet-Übertrager und LEDs, SMD, RJLD-043TC (Taimag)
K12 = DC-Buchse mit 2-mm-Stift, TDC-002-3
JP1 = 6-polige Stiftleiste mit 2 Kurzschlussbrücken, 2,54-mm-Raster, zweireihig
S1 = Taster, SMD, LSH (Schurter)
Platine 071081-1 oder SMD-bestückte Platine 071081-71
Software-Download von der Elektor-Webseite
Kommentare werden geladen...