• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 3/2008 auf Seite 64
Über den Artikel

Router + Funk-Klingel = Alarmanlage!

Angewandtes Elektronikrecycling

Router + Funk-Klingel = Alarmanlage!
Haben Sie es bemerkt? Die Entwicklung schreitet in allen Elektronik-Bereichen immer schneller voran. Ein Gerät, welches Sie heute freudestrahlend aus dem Laden tragen, ist faktisch schon veraltet. So sammelt sich im Laufe der Jahre eine Unmenge „Elektronikschrott“ an. Um die Wiederverwendbarkeit oder Ersatzteilgewinnung ist es leider ebenfalls oft schlecht bestellt, sofern man nicht über die nötigen Spezialwerkzeuge verfügt. Umso erfreulicher ist es da, wenn einem ein Altgerät in Hände fällt, dem man ein zweites Leben einhauchen kann! Wie einer unserer Leser aus einem alten Least-Cost-Router und einer billigen Funk-Türklingel eine Alarmanlage gebaut hat, beschreibt er hier selbst in Wort und Bild. Nachbasteln ausdrücklich erwünscht!
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Widerstände:
R1..R4  10k (1/4 W)
R5        470 Ohm (1/4 W)
R6        4,7k (1/4 W)

Halbleiter
IC1       74LS241
T1         bereits vorhanden

Sonstiges:
S1..S3  Kurzhubtaster (6x 4 mm, 9 mm Höhe)
LCD1    LC-Display 1x16 (8x8)
Lochrasterplatine
20-polige Fassung für IC
diverse Abstandshalter 5 mm
diverse Schrauben (Länge 15 mm) und Muttern M3-M3,5
Kommentare werden geladen...