• Grundlagen
  • Veröffentlicht in Heft 3/2008 auf Seite 46
Über den Artikel

Ethernut und die Kipp-Familie...

...oder wie man mit Open-Source unerwartet Geld verdienen kann

Ethernut und die Kipp-Familie...
Harald Kipp war eigentlich mit seinem Leben ganz zufrieden. Schon einige Jahre war er in seiner eigenen kleinen Software-Firma im Ruhrgebiet tätig, als er Open-Source-Software-Projekte als neues Hobby für sich entdeckte. Dank der Vernetzung durch das Internet Ende der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts war er mit diesem Hobby nicht alleine. Darin lag ja gerade der Reiz dieser Projekte, die damals wie Pilze aus dem Boden schossen. So hätte es bleiben können, doch Zufall und Engagement führten dazu, dass ein spezielles Projekt zunächst unmerklich, aber schließlich umso mehr sein Leben veränderte und letztlich seine ganze Familie miteinbezog…
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...