Über den Artikel

Batterieenergie-Resteverwertung

Entwicklungstipp

Wer hat keine Schublade mit einer Sammlung von Batterien, bei denen man beim besten Willen nicht mehr weiß, ob sie voll, halb leer oder ganz leer sind?

Anders als bei einer Badewanne mit lauwarmem Wasser, deren restliche thermische Energie man leider nicht so einfach in eine Tasse heißen Kaffees verwandeln kann, lässt sich die Restenergie von Batterien durchaus in Akkus sammeln und so nützlichen Zwecken zuführen. Hierzu muss allerdings die Spannung der Quelle höher als die der Senke sein. Eine einfache Serienschaltung diverser Oldies reicht leider nicht ganz. Unsere kleine Schaltung ist die Lösung.

Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...