• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 10/2007 auf Seite 0
Über den Artikel

Mini-DI

Entwicklungstipp

Mini-DI
Mit „DI“ ist eine DI-Box gemeint. Die Abkürzung steht für Direct Injection. Der Begriff stammt aus der Tontechnik. Was sich dahinter verbirgt, ist nichts anderes als ein Wandler, der ein unsymmetrisches Tonsignal (massebezogen) in ein symmetrisches Signal (erdfrei) umsetzt. So etwas wurde in Elektor ja schon öfter beschrieben. Im einfachsten Fall verwendet man dafür einen Übertrager. Für eine elektronische Lösung benötigt man eine Schaltung mit einem Differenz-Ausgang. Dafür gibt es spezielle ICs wie zum Beispiel den SSM2142 von Burr-Brown/TI. Es geht aber auch mit einer diskreten Schaltung mit zwei Transistoren, die im vorliegenden Fall verwendet wurde.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...