• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 10/2007 auf Seite 0
Über den Artikel

Störungsfrei genießen

Netzfilter für saubere Audio-Power

Störungsfrei genießen
Beim Anhören seiner Lieblings-CD kann dem Audio-Liebhaber manchmal auffallen, dass die Wiedergabe beim letzen Mal “irgendwie” besser war oder dass es diesmal viel besser klingt als letzte Woche. Der Unterschied in der Wiedergabequalität kann nicht direkt auf die Bestandteile der sorgfältig zusammengestellten Audiokette zurückgeführt werden, und dies erfüllt den Audiophilen mit einigem Ungebehagen. Um alle technischen Ursachen auszuschließen, benötigt man ein effektives Netzfilter.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.

Widerstände:

R1 = 22 Ohm, 1 W

R2 = Varistor 250 V, z.B. Epcos S14K250, siehe www.epcos.com/inf/70/db/var_01/01590173.pdf

Kondensatoren:

C1 = 3...3.3 µF 250 VAC, z.B. Typ B32360A4305J080 von Epcos, siehe www.epcos.com/inf/20/50/ds/B3236X.pdf

C2 = 10...15 µF 250 VAC, z.B. Typ B32360A2106J050 oder B32360A2156J050 von Epcos, siehe www.epcos.com/inf/20/50/ds/B3236X.pdf

C3 = 20...25 µF, 100 VAC, siehe www.epcos.com/inf/20/25/ds/b32320_22.pdf

C4 = 100 nF, 250 VAC X-Kondensator

Außerdem:

L1 = 3...4 mH 50Hz-Entstörspule, z.B. 4EM4700-0CB00 von Siemens, siehe www.automation.siemens.com/cd-static/material/catalogs/e86060-k2803-a101-a4-7600.pdf , Seite 24.

F1, F2 = Sicherung 5 A träge

TR1, TR2 = Transformator primär 2 x 115 V, sekundär 36...50 V, 300...500 VA

Kommentare werden geladen...