• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 7/2007 auf Seite 0
Über den Artikel

Balancierende Roboter

Balancierende Roboter

Der bekannteste balancierende Roboter dürfte der „Segway“ von Dean Kamen sein. Dieses einachsige zweirädrige Gefährt ist ein Einpersonen-Transportmittel, es gehört bereits zum gewohnten Straßenbild einiger Städte. Die Idee des Balancierens auf zwei Rädern hat viele Roboter-Konstrukteure zum Bau eines solchen Roboters inspiriert. Andere Beispiele sind der „NBOT“ von D. Anderson und „Joe le Pendule“, der von Mitarbeitern der Polytechnischen Hochschule in Lausanne realisiert wurde. Hauptzutaten dieser Roboter sind diverse Sensoren und Antriebe, gruppiert um einen oder mehrere Mikrocontroller. Um die Ideen in die Tat umzusetzen, die hinter solchen Robotern stehen, müssen einige nicht ganz leicht zu überwindende Hürden genommen werden!

Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...