• Grundlagen
  • Veröffentlicht in Heft 6/2007 auf Seite 0
Über den Artikel

Linux-Oszilloskop

Entwickeln mit µCLinux

Linux-Oszilloskop
Um das Rad nicht permanent neu erfinden zu müssen, dient Linux zunehmend als Unterbau unterschiedlichster Mikrocontroller-basierter Elektronik. In Netzwerk-Routern, Satellitenempfängern und selbst in Handys ist immer öfter die spezielle Variante µCLinux zu finden. Da diese Version nur geringe Anforderungen stellt, eignet sie sich ideal für preiswerte und Strom sparende Mikrocontroller. In diesem Beitrag ist µCLinux die Basis eines Oszilloskops, mit dem man sogar via Internet messen kann!
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...