• Grundlagen
  • Veröffentlicht in Heft 3/2007 auf Seite 0
Über den Artikel

Offene CMOS-Eingänge

Entwicklungstipp

Offene CMOS-Eingänge
Kalte Lötstellen oder Leiterbahnunterbrechungen durch Haarrisse führen zwangsläufig dazu, dass eine Schaltung nicht funktioniert. Während sich Lötstellen noch relativ einfach kontrollieren und nachbessern lassen, kann sich bei Platinenfehlern die Fehlersuche erheblich in die Länge ziehen. Insbesondere bei Platinen mit SMD-Komponenten kommt man nicht ohne Lupe nicht aus.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...