• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 3/2007 auf Seite 0
Über den Artikel

Handy-LCD am PC

Alcatel-LCD-Recycling

Handy-LCD am PC
Die Verwendung von Handy-Teilen für Elektronik-Projekte scheitert in der Regel an fehlenden Datenblättern. Dem Autor ist es trotzdem gelungen, die Funktion eines Alcatel-Handy-Displays allein durch Analyse der Platine und des Datenprotokolls zu ermitteln. Dadurch wurde es möglich, das Display mit einem ATmega16 anzusteuern.
Das hier recycelte Display stammt aus einem älteren und sehr verbreiteten Handy des Typs "Alcatel OTE db". Die serielle Ansteuerung erfolgt per SPI-Protokoll, so dass es mit wenigen Steuerleitungen auskommt und relativ einfach über einen Mikrocontroller zu betreiben ist. Die Pinbelegung und das Protokoll wurden in klassischem „Reverse Engineering“ an einem (noch funktionsfähigen) Handy durch „Ausspionieren“ der Signalleitungen ermittelt.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1...R3 = 10 k
Kondensatoren
C1…C3, C5, C6 = 1 µ/16 V radial
C4, C9 = 100 n
C7, C8 = 22 p
Halbleiter:
IC1 = ATmega16-16PC (programmiert, EPS 060184-41)
IC2 = MAX3232CPE
Außerdem:
K1 = 8-polige Stiftleiste
K2 = 2-polige Stiftleiste
K3 = 9-polige Sub-D-Buchse, gewinkelt, für Platinenmontage
X1 = 8-MHz-Quarz
Platine 060184-1 bestellbar bei ThePCBshop
Kommentare werden geladen...