• Grundlagen
  • Veröffentlicht in Heft 9/2006 auf Seite 0
Über den Artikel

Die ELEKTOR-RFID-Karte

13,56-MHz-Karte mit MIFARE®-Ultralight-IC von Philips

Die ELEKTOR-RFID-Karte
Die ELEKTOR September 2006 beigelegte 13,56-MHz-RFID-Karte beinhaltet mit dem IC Mifare Ultralight (MF0 IC 01) den kleinsten Vertreter der MIFARE-Produktfamilie von Philips. Kernapplikationen dieses ICs sind Tages-, Wochenend- und Wochenkarten im öffentlichen Verkehr sowie Veranstaltungstickets. Die Vorteile gegenüber älteren Technologien wie Magnetstreifentickets sind Benutzerfreundlichkeit, erhöhte Sicherheit, kurze Transaktionszeiten, geringe Wartungskosten und geringere Fehlerraten auf Seite der Terminals. Der Kern der RFID-Karte ist ein Silizium-Chip, der so dünn geschliffen wird, dass er sich sogar in ein Blatt Papier integrieren lässt!

Extra-Info (060132-WII): Prinzip der Kartenaktivierung (ISO 14443-3)
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...