Über den Artikel

Automatisches R8C-Flashboard

-

Der ELEKTOR-Ausgabe Dezember 2005 lag ein inzwischen legendäres R8C-Controller-Platinchen bei. Bei dem passenden „Application-Board“ aus dem Januarheft 2006 missfiel dem Autor, dass man zur Programmierung anachronistische „manuelle“ Tätigkeiten wie „Reset drücken“ plus „Mode drücken“ sowie „Reset loslassen“ und „Mode loslassen“ vornehmen muss, wo man es doch mit PCs und Mikrocontrollern zu tun hat. Außerdem - so die Bedenken des Autors - kann es doch passieren, dass durch Kontaktprellen eine Taste mehrfach betätigt wird. Grund genug, die Vorgänge zu automatisieren und das System mit ein paar zusätzlichen Bauteilen aufzupeppen.
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Datei herunterzuladen.
Zum Login | Jetzt registrieren!
Kommentare werden geladen...