• Stromversorgung
  • Veröffentlicht in Heft 7/2006 auf Seite 0
Über den Artikel

Treiber für 20 LEDs

-

Aufgrund des maximal zulässigen Tastverhältnisses von Step-Up-Schaltreglern lassen sich nur ein paar LEDs in einem einzigen Strang mit einer geringen Batteriespannung von beispielsweise 3 V treiben. Für sieben in Reihe geschaltete LEDs mit einer Flussspannung von 7 ? 3,4 V = 23,8 V ist bereits ein Tastverhältnis von 90 % erforderlich, was für die meisten Schaltregler das höchste der Gefühle bedeutet. Möchte man mehr, so müssen die LEDs in mehrere parallele Stränge aufgeteilt werden, für die der Wandler natürlich die erforderlichen Strangströme zur Verfügung stellen muss.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...