• Stromversorgung
  • Veröffentlicht in Heft 6/2006 auf Seite 0
Über den Artikel

Spannungsversorgung ohne Trafo

Entwicklungstipp

In ziemlich jedem Haushalt entnimmt eine zunehmende Anzahl kleiner Geräte Strom aus dem 230-V-Netz. Wer vor der Aufgabe steht, eine Spannungsversorgung zu entwickeln, hat zunächst die Wahl aus linearem oder geschaltetem Netzteil. Aber was tun, wenn das zu versorgende Gerät nur wenig Strom benötigt? Ein Netzteil auf Basis eines Trafos ist meist groß und schwer. Schaltnetzteile wurden entwickelt, um größere Ströme bei gutem Wirkungsgrad zu liefern, allerdings weisen sie eine erhöhte Komplexität auf, die sich auch auf die Zuverlässigkeit auswirken kann.
Doch kann man ein einfaches Netzteil für 5 V bei 100 mA nicht auch ohne Trafo bauen?
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...