• Mikrocontroller
  • Veröffentlicht in Heft 1/2006 auf Seite 0
Über den Artikel

Basislager für Aufsteiger, Application-Board für den R8C/13

Basislager für Aufsteiger, Application-Board für den R8C/13

Im Dezemberheft wurde bereits gezeigt, wie man den R8C/13 ohne viel Aufwand zum Leben erweckt. Mit dem Application-Board stellen wir das R8C/13-Modul auf eine rundherum konnektive Basis. Neben zwei seriellen Anschlüssen steht auch eine USB-Schnittstelle zur Verfügung. Außerdem gibt es ein LCD-Interface und weitere Nützlichkeiten für das Entwickeln eigener Anwendungen.
Ausgangspunkt für diese Entwicklung war die Frage: Was braucht der Mensch, um erfolgreich und mit möglichst geringem Aufwand alle wichtigen Eigenschaften des Controllers nutzen zu können? Dabei herausgekommen ist eine Platine mit der folgenden Ausstattung:
 

  • Zwei serielle Schnittstellenanschlüsse
  • Ein USB-Port mit einem integrierten USB/Seriell-Adapter
  • Ein LCD-Anschluss
  • Vier zuschaltbare LEDs an den Ports
  • Ein Potentiometer an einem der zahlreichen analogen Eingänge
  • Netzteilbuchse und 5-V-Spannungsgregler
  • Stromversorgung wahlweise auch über den USB
  • Ein Reset-Taster
  • Ein Jumper für den MODE-Eingang

 

Weitere Informationen, Links, Artikel, Beispielprogramme, R8C/13-FAQs und Forum:
ELEKTOR-R8C/13-Seite

Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1...R4,R7 = 1 k
R5 = 1k5
R6 = 47 k
R8...R10 = 4k7
R11 = 33 k
R12...R14 = 220 k
R15,R16 = 27
R17 = 10 k
P1,P2 = 10 k
Kondensatoren:
C1...C4,C8,C11,C12,C18 = 100 n
C5,C6 = 10 p
C7,C9,C13 = 10 µ/16 V radial
C10 = 220 µ/25 V
C14...C17 = 4µ7/25 V radial
Halbleiter:
D1...D4,D6 = LED
D5 = 1N4002
D7 = 1N4148
IC1 = PL2303X (Prolific)
IC2 = 7805
IC3 = MAX232
Außerdem:
JP3...JP6,JP12 = JUMPER
JP7...JP11 = 3-polige Stiftleiste, einreihig
K1 = 2-polige Platinenanschlussklemme 5 mm
K2 = USB-Buchse Typ B für Platinenmontage
K3,K4 = 9-polige Sub-D-Buchse, gewinkelt, für Platinenmontage
K5...K8 = 16-polige Buchsenleiste, einreihig
K9 = LCD-Modul, 2x16 Zeichen (zum Beispiel von Reichelt, Segor etc.)
S1 = Einpoliger Taster, Schließer (z.B. TS695)
F1 = 100 mA Polyfuse
X2 = Quarz 12MHz
Platine EPS 050179-1
Kommentare werden geladen...