• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 11/2005 auf Seite 0
Über den Artikel

Elektronisches Blinkrelais

Zuverlässiges Blinken mit Leistungs-FET

Elektronisches Blinkrelais
Manche Biker verstehen sich nicht nur aufs Schrauben und Zündkerzenwechseln – manche haben auch die Lizenz zum Löten. Der Entwickler dieser elektronischen Optimierung hatte immer mal wieder Probleme mit dem mechanischen Blinkrelais seiner Harley. Also baute er sich sein eigenes Blinkrelais, das übrigens nicht nur für Zweiräder, sondern auch für Oldtimer mit vier Rädern geeignet ist. Die Platine ist so klein, dass die Schaltung in die typische runde Aludose eines mechanischen Blinkrelais passt, so dass sich optisch und verdrahtungstechnisch nichts ändert.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Extra info, Update
Eine Leserfrage und Antwort:


Sie führen für die Kondensatoren Werte von 150 µF bzw. 270 nF auf. Die erhältlichen Werte sind aber 100 - 220 - 470 gestaffelt. Was ist zu tun, damit die Schaltung funktioniert?



Wir haben in unserem Labor zwar auch 150 µF und 270 nF, aber es kommt wirklich nicht so genau darauf an. Für C1 sind auch 220 µF ganz in Ordnung, und für C2 220 nF. Wenn die Blinkfrequenz nicht gefällt, können Sie R3 ändern: Widerstand größer = Schaltung blinkt langsamer und umgekehrt (Widerstand kleiner = Schaltung blinkt schneller).
Widerstände:
R1 = 1 k
R2, R3 = 150 k
R4 = 100 k
R5, R6 = 10 k
Kondensatoren:
C1 = 150 µ/16 V stehend
C2 = 270 n
Halbleiter:
D1 = 1N4001
D1, D2 = 1N4148
T1 = IRFZ34N
T2,T3 = BC558
Platine EPS 050120-1
Kommentare werden geladen...