• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 9/2005 auf Seite 0
Über den Artikel

HT12E-Datenbit-Verdopplung

Entwicklungstipp

Ob mit Zweidrahtleitung oder einem Sendemodul, der Fernsteuer-Encoder HT12 E ist immer noch ein gefragter Baustein. Er kodiert 4 Datenbits (AD8 bis AD11) und 8 Adressbits (A0 bis A7), mit denen sich 256 Adresscodes einstellen lassen. In Elektor wurde der HT12E zuletzt noch in Heft Juni 2004 für eine 433-MHz-Kamera-Fernsteuerung und im Halbleiterheft 2004 für eine IRFernsteuerung eingesetzt. Wer mehr als vier Datenbits benötigt, kann mit dem hier beschriebenen einfachen Trick die Anzahl der Datenbits verdoppeln:
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...